Was für ein Wochenende!

Dieses Wochenende war sehr unternehmungsreich.

Am Freitag packte Frauchen unsere Sachen zusammen und lud uns ins Auto ein. Natürlich haben wir uns megamäßig gefreut. Wir lieben es Auto zu fahren, aber noch mehr lieben wir es, wenn Frauchen uns wohin fährt um etwas mit uns zu unternehmen christliche russische lieder kostenlos downloaden.

Der erste Halt war allerdings die Tierarztpraxis. Bonny musste zur Nachunterssuchung. Frauchen hatte das Cortison frühzeitig abgesetzt, da es Bonny nicht gut getan hatte, allerdings kam dafür ihr altes Krankheitsbild zurück.

Bonny war ganz schön am meckern, als sie wieder ins Auto zurück kam (ich musste nämlich im Auto warten, tz!). Dafür muss sie jetzt weiterhin Antibiotika nehmen Download apps samsung smart tv 2015.

Das Blöde daran ist: Als Bonny die letzten Tablettentherapie hatte, ist jeden Tag auch etwas Wurst für mich abgefallen. Aber jetzt kriegt sie Tabletten pur, und so bleibt für mich kein Stück Wurst übrig. Schlimmer ist dann auch noch, dass die Tabletten Geschmack haben und Bonny mir sagte, dass sie sehr lecker wären. Aber Frauchen will mir einfach keine geben!! spotify songs download storage space!

Nun gut, nachdem Frauchen und Bonny beim Tierarzt fertig waren ist Frauchen zur nächsten Station. Der Hundeplatz!

Klar! Freitag 16 Uhr ist Spielstunde, Jippie!

Dort angekommen ist Frauchen dann auch aufgefallen, dass sie Kamera und unsere Leckerlies vergessen hatte. Sie schnaufte, dass sie ohne Kamera auskommen musste, und wir schnauften, dass wir ohne unsere leckere Wurst auskommen mussten (pssst download mp3 player for free! Dafür gab es andere nette Frauchen, die immer mal wieder etwas für mich springen ließen, hihi)

Ergo gibt es vom Freitag also kein Fotos….mensch Frauchen!

 

Leider war die Podencodame von letzter Woche nicht da. Hinderte mich aber nich daran, trotzdem in der Gruppe wild mit zulaufen und zu toben fortnite season x herunterladen. Ok, meine Ausdauer ist noch nicht die Beste, nach kurzer Zeit war ich müde und hab mich nur in der Nähe von Frauchen aufgehalten und den anderen beim Toben zugeschaut.

Während Bonny noch den ganzen Platz ausnutzte und unbekümmert mit den anderen tobte, genoss ich hier und da diverese Streichel,-Kraul und – Schmuseeinheiten download iphone foto's.

Nach eineinhalb Stunden hat Frauchen dann die Leinen gezückt. Gerade richtig, denn ich wurde langsam mürrisch und habe schon den jungen Dobermann Rüden in seine Schranken gewiesen und ihn nicht mehr mit der Cane Corso Hündin spielen lassen. Denn das ging mir ja schon etwas auf die Nerven, wie der die da dauernd bedrängt hat.

Ich hoffte ja, dass Frauchen uns geradewegs nach Hause fuhr, wo sicherlich schon unsere gefüllten Fressnäpfe auf uns warteten windows 7 starter free german. Aber nöööö!

Dritte und letzte Station war ein Besuch bei Thysson. Na Gut, vorab hatte Frauchen noch einen Stopp beim Supermarkt für Menschen und anschließend bei einem für Tiere eingelegt und hat uns von dort etwas mitgebracht, was wir dann beim Thysson zu knabbern bekamen. Während wir Hunde uns eine Mütze Schlaf gönnten, plauderten unsere Frauchen bis sage und schreibe 1:30 in der Nacht!!!

Immer noch müde schleppten wir uns ins Auto und fielen sofort in den nächsten Schlaf und waren so wieder fit, als wir nach Hause kamen und uns endlich auf unsere gefüllten Näpfe stürzen durften aus der arte mediathek herunterladen. Aber auch nur dafür reichte unsere Energie. Denn danach fielen wir in den nächsten Schlaf.

[nggallery id=20]

Und als wäre das nicht genug gewesen, war unsere Nacht um 7:00 Uhr auch schon wieder rum. Das ist ja gar nichts für mich Langschläfer. Gäääähn!

Um 7:30 kamen dann die zwei Patenkinder von Frauchen mit ihren Sachen und schon fleißig Plappernd die Tür herein download xing icon. Ooooh. Kann man hier denn nicht mal seine Ruhe haben?!

Also habe ich mich zu Frauchens Füßen gelegt und die Kinder einfach ignoriert! Um 10 Uhr hat Frauchen dann uns Hunde und die Kinder angezogen und es ging nach draußen. Dort rannten und spielten Bonny und ich mehr oder weniger. Ok…Bonny mehr, ich weniger. Ich war ja noch viel zu müde. Bonny ist ja, im Gegensatz zu mir, ein Stehaufmännchen….iiiiih Download powerpoint trial for free!

Ich war noch so geschafft, dass ich mich von dem 5-jährigen nach Hause führen ließ.

Dennoch machte ich innerlich drei Kreuze, als das Haus endlich wieder leer war und somit wieder die Ruhe Einzug hielt.

Aber was sah ich denn da???? Ein Becken gefüllt mit Wasser und drei merkwürdige Dinger schwammen drin herum. Das musste erstmal bebellt und beknurrt werden, jawohl!

[nggallery id=18]

 

Der heutige Tag verlief recht ruhig. Frauchen packte irgendwann unser Spielzeug aus und ließ uns damit spielen. Jippie! Ich liebe es, wenn ich mal so richtig ausgiebig mit meinem Spielzeug spielen darf.

Denn das darf ich nämlich normalerweise nicht, weil ich dazu neige alles in seine Einzelteile zu zerlegen. Kann ich gar nicht verstehen, wieso Frauchen das nicht so toll findet. Wir haben doch sooo viel Spielzeug, so bleibt mir doch immer was da!

Nun gut, heute ist sonst nichts spannendes passiert. Dennoch habe ich ein paar Fotos mitgebracht. Wenn schon nicht von der Spielstunde, dann schon Fotos, auf denen ich spielerisch tätig bin.

 

[nggallery id=19]

 

Bis zum nächsten Mal,

euer Barry



1 Wuff to “Was für ein Wochenende!”

  1. Murphy sagt:

    Hay Schmusebär!

    Tja, mit den Fotos ist ja typisch …. Frauchen! Meine vergisst meistens zwar nicht die Knippse, aber dafür den Akku… oder die Speicherkarte… 😉
    Aber Du hast so anschaulich erzählt – da kann ich mir das auch ohne Fotos gut vorstellen! Die Spielzeug-Rationierung kenn ich auch – erhöht die Lebensdauer der Spielzeuge irgendwie ungemein, hihi… Schöne Spielfotos, ich seh schon, Du bist auch so ein Um-die-Ohren-Klopper wie Nero!

    LG und Wuff, fröhliche Woche wünscht Euch der Murphy

This entry was posted on 30. Oktober 2011 and is filed under Barry's Blog. Written by: . You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.