…von alten Schätzen Teil II

Hallo Freunde!

Vorhin habe ich euch ja schon ein paar alte Fotos gezeigt, die Frauchen gefunden hatte, während sie ein bestimmtes Foto suchte.

Da das einfach alles zu viel für einen Beitrag gewesen wäre, habe ich die Einträge gesplittet.

Kommen wir also zu der Fortsetzung.

Wir befinden uns im Jahr 2009. Beziehungsweise Ende 2009/Anfang 2010. Denn in diesem Zeitraum sind wir von der luxemburgischen Grenze zurück in den vorderen Hunsrück gezogen garageband voor windows gratisen. Es war soweit alles schon weg gebracht. Nur eine Kleinigkeit musste stehen bleiben.

Wenn man bedenkt, dass wir so Dezember/Januar ausgezogen sind…. und erst im April konnten wir das Auto abholen. Denn erst dort war der Schnee verschwunden.  Zu Frauchens Verwunderung sprang das Auto aber beim ersten Versuch sofort an und war fahrbereit.

Und da war gerade bei diesem Auto sind. „Alarm für Cobra 11“ hatte damals, zu Zeiten der Abwrackprämie, einen Aufruf gestartet, sich mit einem Foto zu bewerben mms could not try it again later. Mit Glück wurde man ausgewählt, das Auto  in der Serie verschrottet (wer die Serie kennt, dürfte ja wissen, dass die Jungs die Autos gerne zu Schrott fahren) und man erhielt 2500 Euro als „Abwrackrpämie“. Da Frauchen zu diesem Zeitpunkt ja noch ein Auto hatte, dachte sie, sie bewirbt sich mal. Und zwar mit diesem Foto hier:

Tja…leider haben wir nicht gewonnen. Und überhaupt, bekam man nicht mal das Gewinnerfoto zu sehen….schade. Aber lustig war Frauchens Fotoshooting trotzdem. Endlich durfte ich mal ganz legal durch die Autoscheibe springen herunterladen. hihihi!

Und zum Thema Action passt wohl auch dieses Foto:

Aber um alle Mäusefans zu beruhigen. Die Maus hat unverletzt überlebt…vielleicht nur ein bisschen Herzrasen (wobei Frauchen einmal ziemlich heftig geflucht hat, als sie die Maus in Sicherheit bringen wollte…wurde wohl gebissen, hihi).

Im Sommer 2010 hat sich Frauchen für einen Freund aus Estland auf die Socken gemacht, und ein paar Fotos von unserer Burgruine gemacht windows live movie maker. Frauchen würde uns ja gerne mal dort mithin nehmen, rein für ein Fotoshooting. Aber da ist einfach zu viel Tourismus durch das dort ansässige Restaurant. Und – das muss Mensch sich eingestehen – die Gäste sind meisten Menschen, die bei einem Anblick eines Hundes (vor allem wenn er dann auch noch schwarz und groß ist), die Nase rümpfen und Frauchen dann komisch begucken. Also gibt es die Bilder ohne Hundemotive!

[nggallery id=32]

Wer wissen möchte, um welche Ruine es sich handel klickt HIER Buy movies.

Jetzt springen wir doch mal in den Oktober. Genauer gesagt Halloween 2010.

An Halloween 2010 durfte ich nicht nur mit den Kindern durch die Straßen laufen und Leckereien sammeln. Ich durfte mich auch verkleiden!

Sieht lustig aus, oder? Aber Gott sei Dank war Frauchen meiner Meinung. Es ließ sich so nicht erkennen, was ich darstellen sollte. Also wurde auf die altertümliche Weise zurückgegriffen herunterladen. Das altbewährte Betttuch (schreibt man das immer noch mit 3 t? Na ja, wie auch immer).

Sieht schon besser aus, was? Und soll ich euch mal was sagen? Auch mir wurde was in meine Tüte geworfen! Cool, oder???

Aber nach der Wanderung durch das Dorf und das anschließende Durchwühlen der Eroberungen waren die Kinder und ich total platt.

Und wer genau hinschaut, sieht, dass, egal wie sehr ich Kinder auch liebe, eine Rangordnung sein muss youtube for free. Das Kissen gehört mir!

Oooh, ob ich noch einen dritten Teil machen muss? Ach! Wisst ihr was? Ich quäle euch mit einem längeren zweiten Teil. Hihi.

Machen wir den nächsten Sprung: In den Sommer 2011!

Zunächst möchte ich mal auf den Beitrag der Halbgoldenen eingehen, in denen sie über ihre „Rennbahn“ berichteten.

Wir haben nämlich auch so eine Stelle im Garten, die deutlich zeigt, dass sie von uns rege benutzt wird.

Dort wo ich stehe ist das Loch in der Hecke minecraft 1.8 kostenlos downloaden. Von mir selbst erstellt um immer freien Blick auf die Gasse vor dem Haus zu haben. Von dort aus hat man einen großen Radius an Durchblick!

Ich stehe gerade im sogenannten „Bermuda-Dreieck“. Weil hier verschwindet der Rasen auf seltsamer Art und Weise. Hihi. Man sieht deutlich diese Gabelung. Quasi Start und Ziel unserer Rennrunde. Die Dürre auf der anderen Wegseite erspare ich euch. Denn da wächst durch den Baum sowieso kaum Gras. Und das bisschen was da wächst, wird von uns plattgewalzt.

Für diejenigen, die es nicht wissen: Wir haben auch einen Gartenteich face appen. Und diesen Gartenteich bewohnen seit dem warmen Frühjahr drei Goldfische. Doch im Sommer kam ein neuer, freilebender Bewohner dazu. Frauchen hat ihn liebevoll Fridolin genannt.

Im Spätsommer war er einige Tage verschwunden, kam dann mit nur drei Beinen zurück, und war kurz darauf wieder verschwunden. Seither hat man ihn nicht wieder gesehen…

Ebenfalls im Sommer fand ja die Frauen Fussball-WM statt. Frauchen wollte mich dazu passend einkleiden, und hat ein Trikot für Mittelgroße Hunde gekauft download amazon music albums.

Tja… nur leider gehöre ich wohl schon zu den Doggen unter den mittelgroßen Hunden…

Kurz nach der (zugegebnermaßen schlechten) WM ist ja dann Barry bei uns eingezogen.

Zu beginn lebte er nach dem Motto: „Alles was in meiner Reichweite ist, gehört automatisch mir!“ – Diese Floskeln hat ihm Frauchen aber sehr schnell aus dem Kopf geschlagen. Also kann man sagen: Wäre das Foto in den ersten Tage gemacht worden, wären diese Brötchen nicht mehr auf dem Bild. Nach dem Erziehungs-Crash-Kurs von Frauchen behielt er es dann nur beim Gucken, Sabbern und davon träumen, wie lecker die doch wären.

Zum Schluss möchte ich noch sagen, dass ich es ja wirklich liebe, draußen mit Frauchen Stöckchen zu spielen, oder dem Ball hinterher zu jagen.

Zumal wenn Frauchen mit der Knippse zu langsam ist und es daher nicht zu dämlich aussehnden Schnappschüssen kommt.

Aber ich wünsche mir nicht sehnlicher als endlich wieder im Schnee tollen zu können. So wie letztes Jahr.

Ich will, dass endlich das weiße Zeug vom Himmel fällt. Diesen ekligen, nassen Wind mag ich nicht! Was meint ihr dazu?

Bis bald,

eure Bonny



6 Wuffs to “…von alten Schätzen Teil II”

  1. Archie sagt:

    Huhu Bonny,

    jetzt haben Frauchen und ich uns endlich Zeit genommen deinen tollen Bericht zu lesen. 🙂

    Klasse Fotos!
    Das mit der Maus ist ja super erwischt… mein Frauchen hätte die Maus bestimmt auch gerettet, sie kann so was nicht mit ansehen. Das Stunt-Foto finden wir auch toll – echt schade, dass ihr nicht gewonnen habt! Und das Brötchenbild ist außer Konkurrenz… *sabber*

    Gegen einen 3. Teil hätten wir nichts! 😉

    Liebe Grüße vom Gipfelstürmer

    • Bonny sagt:

      Hey Archie!

      Huch! Wo kommt denn dein Beitrag her!? Der war doch eben noch nicht da….*doof guck*

      Aber wie ich eben schon bei Isi schrieb. Für Teil 3 wurde ich bereits inspiriert. „Gipfel“ ist dabei das Stichwort 😉
      Nur mal gucken, ob Barry morgen was anderes erlebt. Frauchen hat ja leider schon durchsickern lassen, dass ich diesmal nicht mit von der Partie sein werde….Ich dufte für die Rüden zu anziehen, sagt sie…tzäääs! Das werden wir noch sehen, ob ich sie mit Barry alleine fahren lasse. hihi.

      Tjaaa wenn Frauchen ja gewusst hätte, dass die Maus verspeist würde, hätte sie nicht „geholfen“. Aber Zoe macht lieber nur Kaputt und spielt dann damit. Das kann Frauchen dann auch nicht mit angucken. Verstehe ich nicht, sie weiß doch, dass ICH die auch gerne nasche…nix gönnt DIE mir! PAH!

      Liebes Wuff,
      Bonny

  2. Isabella sagt:

    Hi Bonny,
    das ging ja schnell mit deinem Teil 2 ! Auch ist er ziemlich umfangreich geworden – Klasse.
    Schade, dass ihr mit dem tollen Stuntfoto die Abwrackprämie nicht bekommen habt.
    Das Foto Maus kurz vor dem Verschlucktwerden ist der Hit. Dein Frauchen hat sie wirklich gerettet? Heidi hat das auch mal gemacht und wurde von der Maus ernsthaft gebissen! Dein Frauchen scheinbar auch?
    Dein Halloween Foto und die anderen Fotos habe ich mir gern angeschaut. Gegen einen nicht chronologischen Teil 3 hätte ich keine Einwände 🙂
    Liebes Wuffi Isi

    • Bonny sagt:

      Hallo Isi,

      beim rumschnüffeln habe ich Inspiration für einen Teil 3 gefunden. Allerdings weiß ich noch nicht, ob ich den morgen veröffentlichen werde, oder ob mir Barry wieder mit seiner Spielstunde dazwischen kommt. Schau’n mer ma! 😉

      Liebes Wuff,
      Bonny

  3. Murphy sagt:

    Hoi Bonny,

    ach, ich liebe es, wenn ich auf Fortsetzungen von guten Geschichten nicht lange warten muss 😀 Danke!! Ihr habt ja schon eine Menge zusammen erlebt, Dein Frauchen und Du! Dass wir auch schon sehnsüchtig auf das tolle weiße, kalte Zeugs warten, weißt Du ja schon – dieses Matschewetter ist ja auch ganz nett, aber auf Dauer eben kein „richtiger“ Winter (vieeeel zu warm!!).

    LG und Wuff, *schlabberknutsch* der Murphy

    PS: Und Barry bringt es jetzt echt fertig, die leckeren Brötchen stehen zu lassen? Aber nur solange wer zuschaut, oder?

    PPS: Gibt’s auch noch einen Teil 3 😉

    • Bonny sagt:

      Hach, ja. Ich kann es ja auch kaum abwarten, bis es schneit. Ich persönlich mag dieses Pisswetter ja gar nicht und bevorzuge dann doch lieber drin zu bleiben (und das will was heißen!).
      Eine Fortsetzung (Teil 3) war nicht geplant, lässt sich aber durchaus noch einbauen. Nur wäre dann die Chronologie nicht mehr gegeben. Aber das ist ja sowieso nur nebensächlich.

      Ja, Barry lässt die Brötchen stehen. Und ja, auch nur, wenn einer guckt. Wobei, wenn Frauchen sich essen macht und nochmal den Raum verlässt, traut er sich auch nicht dran. Zu viel Respekt. Hihi. Aber bei den anderen Menschen, da denkt Barry etwas anders 😉

This entry was posted on 14. Dezember 2011 and is filed under Bonny's Blog. Written by: . You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.