Ende gut, Alles gut

Der Morgen begann recht hektisch youtube musik kostenlos downloaden heise. Frauchen hat verschlafen (würde ich auch, müsste ich alle 3 Wochen um 4 uhr aufstehen…), wir bekamen nur eine schnelle Gartenrunde und schon war das Haus leer bildschoner kostenlosen. Wir haben nicht mal unseren leckeren Abschieds-DentaStix bekommen….darum habe ich direkt mal den Mülleimer nach etwas Leckerem durchsucht und dann ausgeleert… so aus Prinzip herunterladen!

Hätte ich gewusst, dass Frauchen gereizt nach Hause kommt, hätte ich es nicht gemacht. Aber sie hat Gott sei Dank nicht geschimpft, dazu war sie zu sehr im Stress unsere Sachen zu packen, sich um zu ziehen und uns zu sortieren (wir können ganz schön wuselig sein, wenn wir wissen, dass sie uns wohin fährt!) Songs free download iphone.

Während sie noch mal kurz in den Supermarkt ist, bin ich auf die Rückbank vom Auto gesprungen – Der Barry muss sich aber auch immer so breit machen agenda download for free!

Als Frauchen zurück kam, hat sie wieder gemeckert und mich außerhalb der Ortschaft wieder zurück in den Kofferraum befördert.

Als wir unser großes Frauchen (Frauchens Mama) abgeholt haben, ist Barry dann auf die Rückbank gehoppst angry birds zum herunterladen kostenlos. Oooooh, da ist Frauchen aber der Kragen geplatzt! Sie hat ihn aus dem Auto geholt, ihn forsch ins Sitz platziert (und er hat auch umgehend gehorscht, weil er wusste, dass Frauchen jetzt nicht für Diskussionen bereit ist), mir dasselbe Kommando verpasst und den Kofferraum geöffnet download wallpapers iphone x. Nun saß Barry genauso betröppelt da wie ich…

Aber Barry hat sich beim Hundeplatz gerächt. Hihi. Er hat Frauchen mal eben auf den Boden befördert, als er sehr schwungvoll aus dem Auto gestiegen ist videos from facebook. Erst dachte ich, dass sie nun ein gewaltiges Donnerwetter loslassen würde, aber stattdessen hat sie nur den Kopf geschüttelt, ihn „Trottel“ genannt und sich dann den Dreck von der Hose gewischt herunterladen.

Anschließend durften wir endlich das Gelände betreten. Ich war sooo aufgeregt, dass Barry und ich uns in unseren Leinen miteinander total verwurschtelt haben Download camtasia studio 7 for free in full.

Und dann konnte es endlich los gehen: Leinen ab!

Ich hab‘ es ja eigentlich mit kleinen Hunden nicht so. Irgendwie kann ich mit denen nichts Anfangen. Aber der eine Jack Russel war so cool, dass ich mit ihm über die ganze Wiese geflitzt bin. Während Frauchen schon dabei war, Barrys erste Hinterlassenschaft zu suchen (und sie erwähnte kurz zu vor noch, dass das bei Barry nicht lange dauert).

Barry hingegen war total fasziniert von einer – und das muss ich ehrlich gestehen – hübschen Podenco Hündin….ok ein bisschen eifersüchtig war ich schon… hab mich dann direkt eingemischt und klar gestellt, dass er zu mir gehört! Ok, Frauchen fand das nicht so toll, denn die wollte gerade ein Foto davon machen, wie Barry gespielt hat (Und das war ein seltenes Bild, denn Barry bewegt sich nicht sonderlich gerne).

Na gut, er machte dann das, was er am besten konnte: Sich bei den anderen Frauchen einschleimen, die alle einen Wurstgefüllten Beutel bei sich trugen. Und da funktioniert sein „Rotti-Dance“ immer gut. Wobei er dieses Mal echt Pech hatte. Hihi.

Er ist eben nicht so schlau wie ich! Ich mach einfach ein paar Tricks, und schon kommen die Leckerlies geflogen!

Habe dieses Mal auch ein paar Fotos mitgebracht. Leider konnte Frauchen nicht sehr viele machen, da zu einem die Speicherkarte voll war und zum Anderem  die Sonne so tief stand, dass man auf den wenigsten Bildern etwas erkennen kann.

 

[nggallery id=15]

 

Bis bald,

eure Bonny



1 Wuff to “Ende gut, Alles gut”

  1. Murphy sagt:

    Hay Bonny!

    Ich glaube, wenn dieses blöde Trenngitter nicht wäre, würde ich auch gern mal versuchen, nach vorne zu klettern – und mir genauso einen Anpfiff einfangen wie ihr. 🙂 Lass‘ den Barry doch einfach ein bisschen flirten, solange er immer weiß, WO er eigentlich hingehört ist doch nix dabei (so sind wir Jungs eben…).
    Soso… Euer Frauchen kriegt es also auch fertig, sich umrempeln zu lassen und dann auch noch drüber zu lachen – sie ist aber nicht etwa aus dem gleichen Wurf wir unseres, oder?
    *Knuddel* für Euch alle!

    LG und Wuff, der Murphy

This entry was posted on 21. Oktober 2011 and is filed under Bonny's Blog. Written by: . You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.