Ein Sommertag

Heute war nochmal ein schöner Spätsommertag download acrobat reader completely. Die Sonne schien und die Temperatur kletterte über die 15 Grad Marke.

Entsprechend übermäßig freuten wir uns, dass Frauchen sich für einen langen Spaziergang mit uns entschied download whatsapp status from others.

Bonny und ich tobten und rannten wieder ausgelassen – und Frauchen qiekte vergnügt über die Fotos, die sie so von uns machen konnte. Wir genoßen diesen warmen Tag, mit den vielen bunten Bäumen, den freuchten Wiesen und diesem herbstlichen Duft mediathek android.

 

[nggallery id=21]

 

Abends hat Frauchen dann die Kürbisse für den heutigen Halloweenabend vorbereitet. Ich habe sie die ganze Zeit dabei aufmerksam beobachtet und gehofft, dass etwas für mich abfällt google earth für mac kostenlos herunterladen deutsch. Aber scheinbar ist Kürbis nichts für Hunde, und ich gebe zu: Er roch jetzt auch nicht wirklich reizvoll.

So interessierte es mich auch reichlich wenig, dass sie die Kürbisse samt Innereien und Bierflaschen vor der Eingangstür trapierte und den Vorgarten für die merkwürdig aussehenden Kinder dekorierte ccleaner herunterladen deutsch.

[nggallery id=22]

Bis bald,

Euer Barry

 



2 Wuffs to “Ein Sommertag”

  1. Murphy sagt:

    Hey Barry,

    sooo schöne Fotos! Danke für’s Zeigen – unsere Hanne holt sich bei so’nem schönen Wetter auch immer Schwielen am „Knippsefinger“ 😉 Die Idee mit der Galerie im Post ist gut – ich glaub, das „entführen“ wir uns auch mal…

    LG und Wuff, der Murphy (heute wieder online)

    • Bonny sagt:

      Hey Nasenbär,

      das mit der Gallery ist tatsächlich praktisch auf der einen Seite – bessere Übersicht im Artikel und leichter durchzublättern. Unpraktisch auf der anderen Seite, da man dann immer eine neue Gallery erstellen muss. Wobei das ja kein großer Zeitaufwand ist. Und wenn man sie nach Datum benennt, bleibt es auch ordentlich.

      LG zu später Stunde 🙂

This entry was posted on 31. Oktober 2011 and is filed under Barry's Blog. Written by: . You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.