Ein anstrengender Tag

Während Frauchen versucht irgendwas mit der Homepage zu machen, kann ich ja schonmal von unserem letzten Wochenende berichten google maps in high resolution.

Ein bisschen spät, aber Zeit war vorher nicht da. Im Grunde hätten wir nicht mal jetzt Zeit und sollten eigentlich schlafen. Aber Frauchen hat ihren Kaffee noch nicht leer und will sowieso noch ihre Lieblingssendung auf dem Sender mit dem roten Ball – wo auch wir jeden Samstag unser Hundeprogramm haben – gucken facebook inhalte downloaden. So viel Zeit bleibt uns also noch.

Am vergangenen Freitag (07.10.11) ist Frauchen mit uns auf den Hundeplatz gefahren, auf dem wir bereits einige Male waren google play services for free. Nur diesmal war er größer und hatte mehr Wiese.

Ich war total aufgeregt, weil schon einige Hunde da waren und ich sowieso grundsätzlich und prinzipiell aufgeregt bin, wenn irgendwas passiert Download ski alpin games for free. Dann vergesse ich immer meine guten Manieren und Frauchen ist froh, wenn sie mich dann immer von der Leine lassen kann.

So geschah es dann auch und wir durften hemmungslos mit den anderen Hunden über die Wiese flitzen modern combat 5 kostenlos downloaden pc. Leider hatte Frauchen keine Kamera dabei, sonst hätte ich euch ein bisschen Bildmaterial zeigen können.

Frauchen versucht aber an die Fotos von ihrer Freundin ran zu kommen 😉

Die Frauchen standen nur blöd herum und unterhielten sich über uns, während ich jeden augenscheinlichen Streit meiner Kameraden geschlichtet habe telefon klingeltöne kostenlos downloaden. Ich hatte zwar nie Ahnung um was es ging, aber ich bin immer mit dabei!

Die menschliche Rudelführerin sagte: „So eine Hündin brauchen wir öfter google drive app files. Sie ist ein richtiges Muttertier“ – Muttertier? Das Wort habe ich aus Frauchens Mund auch schon öfters gehört…. egal. Mir gefällt allein der Gedanke, dass man mich öfters dabei haben will, ja herunterladen!

Hingegen sorgte Barry mal wieder für lustige Unterhaltung. Frauchen unterhielt sich gerade mit der menschlichen Rudelführerin und sagte sowas wie: „Der ist so verpeilt, der vergisst während seiner Handlung, was er eigentlich machen wollte“ und als habe Barry das gehört, vergaß er tatsächlich was er machen wollte, als er mit uns allen zum Tor lief um den Neuankömmling zu begrüßen skin download. Auf halber Strecke blieb er stehen, schaute sich fragend um und begann dann sinnlos die Wiese abzuschnüffeln, ehe er sich wieder zu Frauchen setzte.

Zwischenzeitlich versuchte er an den Futterbeutel eines anderes Frauchens heranzukommen, die ihn postwendend mit Wasser bespritzte zip datei herunterladen mac. Zunächst war er ja schon beeindruckt, aber dann sah er es doch als Herausforderung und machte sich ein Spaß draus.

Als wir alle zusehends müde wurden, beendeten unsere Frauchen die spaßige Runde und wir wurden wieder ins Auto eingeladen. Sofort fielen wir in einen kleinen Schlummerschlaf, bis das Auto vor der Haustür von Frauchens Freundin anhielt. Dort machten sie noch ein Sit-in und wir verteilten uns in der Wohnung um uns den nötigen Schlaf zu genehmigen.

Aber irgendwann war diese Ruhe vorbei, als noch weiterer Hundebsuch kam und die Frauchen anfingen zu kochen. Hihi. Barry hat dann vor der Küchentür gewacht, dass auch ja keiner von uns rein geht, und die Frauchen auch mit Nichts herauskommen.

Nachdem sie gegessen hatten – und wir natürlich NICHTS abbekommen haben – war ich genervt und wollte nach Hause. Habe Frauchen dann so lange genervt – und auch immer wieder daran erinnert, dass sie am nächsten Tag noch arbeiten muss, hihi – bis sie endlich unsere Sachen zusammen packte und sich verabschiedete.

Während Barry die 2 nächsten Tage noch total erschlagen war, hätte ich das jeden Tag wiederholen können!!

Wuff Wuff,

eure Bonny



1 Wuff to “Ein anstrengender Tag”

  1. Murphy sagt:

    Hoi Bonny,

    na… Du würdest Dich mit unserem Opa Rolf auch gut vertragen – der kommt jedes Mal angedüst und geht dazwischen, wenn wir nur mal’n bisschen grollig miteinander sind 😉 Hört sich nach einem tollen Tag an !! Zwischendurch mal vergessen, was hund eigentlich wollte… naja… das kann doch jedem Mal passieren? Ich vergess manchmal auch, dass ich eigentlich ja zu Frauchen laufen wollte…

    LG und Wuff, der Murphy

This entry was posted on 12. Oktober 2011 and is filed under Bonny's Blog. Written by: . You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.