Unser Nordseeurlaub

Unser Urlaub ist leider schon vorbei. Wir wären sehr gerne noch eine Woche länger geblieben, so schön fanden wir es dort! DIE haben ja nur über das Wetter gemeckert, UNS hat es allerdings nichts ausgemacht 😉

Unsere Fahrt in den Norden dauerte zirka sieben Stunden (inkl. Pausen). An so manchem Rastplatz haben die Ollen angehalten und wir haben ein paar Caches mitgenommen, uns dabei die Beine vertreten und getrunken.

Unser Ziel war der Kastanienhof in der Nähe von Husum. Dort angekommen stellten wir fest, dass wir derzeit alleine sind. GANZ alleine! Keine anderen Besucher und die Chefin des Hauses war auch ausgeflogen. Trotzdem konnten wir uns schon einnisten.

pavillon

Unser neues Heim für eine Woche. Ein süßes kleines und gemütliches Häuschen. Sofort beschnupperten wir das Haus und fanden umgehend unser Begrüßungsschmaus.

futterplatz

“für Dich” steht auf den Beutelchen geschrieben. Keine Sorge, ein drittes Beutelchen wurde nachgereicht 😉
Das war der Moment, an dem wir uns sicher waren: Hier sind wir gerne!

ausguck

Die Fenster hatten die optimale Höhe und Größe. Wir konnten über fast das gesamte Anwesen blicken und würden so nichts verpassen!

Als die Kurznasen dann die Koffer auspackten, drängelten wir, dass sie unseren doch bitte zuerst öffnen sollten. Der war nämlich voll mit Leckerchen, Futter, Spielsachen und unseren Decken. Was uns da aber letztlich interessiert hat, dürfte kein Rätsel sein 😉

Bekommen haben wir aber nur unsere Decken und das Spielzeug.

IMG_9068

Also haben wir uns das Spielzeug gepackt und sind raus in unseren eigenen Vorgarten.
Besser war jeder der riiiiiesige Gästegarten!

IMG_9081IMG_9102IMG_9122IMG_9251

Da konnten wir so richtig toben und Nachlauf um den großen Teich spielen, sowie darin Baden.

IMG_9152IMG_4703

Jeden Tag durften wir in diesem großen Spielplatz rumtollen….

IMG_0043IMG_0070IMG_0102IMG_0124IMG_0137IMG_0174IMG_9453

… oder im Sand spielen.

IMG_0202IMG_0292IMG_9326IMG_9327IMG_9381IMG_9382IMG_9383IMG_9384

IMG_9167IMG_9202

IMG_9367

Am schönsten fanden wir aber das Meer – Schade nur, dass die Kurznasen wegen des Wetters nicht täglich mit uns dahin sind 🙁

IMG_9600IMG_9601IMG_9603IMG_9616IMG_9619

Ich, als bekennender Seehund, bin natürlich in die Fluten gesprungen….

IMG_9642IMG_9646IMG_9651IMG_9624

… während die anderen Beiden total feige waren…

IMG_9629

… und lieber vom Ufer aus zuguckten.
Nachdem wir aber noch etwas an unserem Hundestrand weiter liefen…

IMG_9667IMG_9668

…. und kurz mit einem irischen Wolfshund spielen (leider gibt es davon keine Fotos), wagten sich die Beiden dann noch ins kühle Nass…

IMG_9706IMG_9707IMG_9709IMG_9711IMG_9724IMG_9794IMG_9806IMG_9864

… na ja… zumindest ein wenig.
Barry aber tat so, als wäre er Minuten lang durchs Wasser gepaddelt…

IMG_9834IMG_9841

Ein anschließender Versuch, uns alle vor so einem Strandkorb zu knippsen misslang dahingehend, dass wir dazu nun wirklich keine Lust hatten…

IMG_9873

…viel lieber wollten wir rumalbern.

IMG_9739IMG_9738IMG_9732

Noch ein paar Strandmomente…

IMG_9765IMG_9730
IMG_9638IMG_9639IMG_9672

Und einmal sind meine Rettungshund-Gene mit mir durchgegangen…

IMG_9680

Ich sah einen Menschen weit im Meer. Ich glaubte ja, dass er Hilfe brauchte und wollte ihn schnell retten.

Apropos retten: An einem Tag musste Frauchen Barry und mich auch retten – Und ein Lamm.
Nein, nein! Wir hatten mit dem Lamm nichts zu tun! Ich erzähle es euch kurz.
Wir waren irgendwo spazieren. Und da war ein schöner Bachlauf, und wie ihr ja wisst, müssen wir da immer unbedingt rein. Ich traute mich als erstes, stellte dabei aber fest, dass es sehr Steil runter zum Bach ging und wollte umdrehen, doch zu Spät, ich bin in diesen Bach gerutscht und konnte mich noch am Ufer festhalten.
Der Bach war so tief, dass ich nicht stehen konnte. Frauchen zog mich dann heraus. Da kam Barry und wollte auch in den “Bach”. Wir wollten ihn noch davon abhalten, aber er Sprang mit dem Kopf voran in das Gewässer. Hier greift der Spruch: Stille Wasser sind tief! Der dicke Barry war für Millisekunden abgetaucht, tauchte ruckartig wieder auf, riss seine Augen auf und Blickte ganz geschockt. Ehrlich? Wir haben uns alle scheckisch gelacht. Laut lachen  Auch ihn musste Frauchen dann rausziehen.
Als wir am letzten Urlaubstag eine 3 1/2-stündig Cachingtour gemacht haben und einen Bach fanden (der wirklich nur 3cm tief war) traute sich Barry nicht mehr hinein, HIHIHI.

Kommen wir zu dem Lamm. Als Frauchen auf den Deich hochkraxelte (wir mussten wegen der vielen Schafe im Auto warten) um einen Cache zu suchen, entdeckte sie auf der anderen Deichseite einen Mann, der ein Schaf aus dem Wasser zog. Sie beobachtete kurz und als sie sah, dass der Mann verzweifelt war, weil das Schäfchen nicht mehr stehen konnte, ist sie dann zu ihm gerannt.
Der Mann (der Besitzer der Schafherde) war froh um die Hilfe. Frauchen zog das Lamm zurück auf die andere Uferseite und trug es durch den Sumpf auf festen Boden, wo der Mann dann mit seinem Auto angefahren kam. Frauchen rubbelte das Lämmlein um den Kreislauf wieder anzuregen und es zu ermutigen. Aber ihm fehlte die Kraft.
Der Mann war überglücklich und bedankte sich mehrmals, ehe er das Lämmlein in sein Auto lud, in die Herde fuhr um die Mama des kleinen zu finden und nach Hause zu fahren um das kleine Kerlchen wieder auf zu päppeln.
Also ICH hätte ja gerne geholfen, aber wir durften da einfach nicht hin!

An Manchen Tagen in unserem Urlaub fuhren die Kurznasen ohne uns weg und besichtigten ein paar Orte… PFFFFFT!!

IMG_0312IMG_0329IMG_0348IMG_0356

IMG_0353IMG_0374IMG_0375

IMG_9919IMG_9922IMG_9945IMG_9951

Obwohl das Wetter nicht so das schönste war und wir uns mehr Sommer, Sonne, Sonnenschein gewünscht hätten, hatten wir viel Spaß und die Luft hat uns richtig gut getan. Vor allem beim Barry konnte man das richtig sehen, der mal aus sich herausgekommen ist und nicht nur in seinem “Aquarium” gelebt hat.

Ein ganz Liebes Moin-Wuff,

IMG_9988

bonny2



4 Wuffs to “Unser Nordseeurlaub”

  1. Hundeurlaub sagt:

    Echt tolle Bilder und tolle Hunde!
    Macht doch mal Urlaub in einer unserer Ferienwohnungen 😉
    Hunde sind bei uns kein Problem!

    Schöne Grüße aus Norddeich

  2. Polly sagt:

    Huhuu, ihr Lieben! ♥

    Also ich finde eure Schnappschüsse absolut toll und das Haus und die riiiiesen Wiese und das große Wasser! 🙂 Herrlich! 😀
    >> ABER: Ich finde gemein, dass ihr euch so über den Barry lustig macht. 🙁 *schnute zieh und dem Großen den Pelz kraul* DAS kann ja jedem mal passieren. *pff* 😛

    Lasst euch den Alltag nicht zu langweilig werden. 😉 *nasenstubbs*

  3. Isi sagt:

    Hallo Bonny,
    da hast du aber ganz super von eurem Urlaub und den Erlebnissen berichtet, herzlichen Dank! BayLee scheint ja mit dem „Beinchen“ suuuuper klar zu kommen. Eure Unterkunft mit sooo grosser Spielwiese UND Wasser, das ist ja traumhaft!! Alle Fotos finde ich SUUUPER! Über Barry’s Kopfsprung musste ich grinsen, DAS würde mir wohl nie passieren…
    Liebes Wuffi Isi,
    die sich nochmal für die schöne Karte bedankt

  4. Dwayne sagt:

    Hallo ihr drei.Da hattet ihr aber einen wunderschönen Urlaub.Ich hab ja meinen noch vor mir in ein paar Wochen.

    Gruß euer Dwayne und von Frauchen auch.

This entry was posted on 3. Juli 2013 and is filed under Bonny's Blog. Written by: . You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.